30 Jahre

Projekt Tausendfüssler - Project Centipede

 

......  ein Projekt mit nachhaltig großer Wirkung!

​Sehr geehrte Damen und Herrn, liebe Freunde!

Wir hoffen, dass diese Information viele Menschen erreichen kann, die offenen Herzens bereit sind, Kindern Liebe zu schenken.                                                                                                                                                           

Am 3. März 1990 - vor 30 Jahren - besuchten wir das Waisenheim in Sinmartin zum ersten Mal. Es war für uns nicht einfach zu verkraften, als wir sahen, wie man bereit war, mit Babys und Kleinkindern umzugehen - mit welcher Gleichgültigkeit man den Kleinen gegenüber war, wenn sie wimmernd in ihren Gitterbetten lagen und sich vor Schwäche nicht bewegen konnten. Sie waren einem unglaublich grausamen Schicksal ausgeliefert, dem sie sich nicht erwähnen konnten. Wir sind überzeugt, dass wir damals nur die Spitze eines riesigen Skandals sehen konnten, der mit Armut nicht zu entschuldigen war.

In diesem Zusammenhang nahmen wir mit großer Freude die Mitteilung der damaligen Leiterin des Waisenheimes in Sinmartin, Frau Dr. Annamária Lukács zur Kenntnis:

„Der rumänische Staat hat das Betreuungsmodell von Projekt Tausendfüssler - Centipede Sinmartin, Waisenkinder im Baby- und Kleinkindesalter in Pflegefamilien zu betreuen, als das für Rumänien gültige Modell übernommen“.

Für weitere Details bitte klicken Sie auf den Link

Louise & Heinz Pickart

2045 Ich hab mein Buntes.JPG
Charity Konzert mit Sinfonia Academica                                      5.10.2017

Liebe Freunde von Centipede!

Wir freuen uns, euch mitzuteilen, dass am 26.11..2017 um 19:30 in der Reformierten Stadtkirche, Dorotheergasse 16, 1010 Wien ein Charity Konzert zugunsten des Milchprojekts für Babys und Waisenkinder in Sinmartin, Rumänien stattgefunden hat. Das Orchester Sinfonia Academica spielte unter der Leitung von Dirigenten Thomas Eckerstorfer Werke von Mozart, Pergolesi und Abel. Solistinnen des Abends  waren die Sopranistin Juri Hasegawa aus Japan und die Sopranistin Sandra Nel aus Südafrika.

In der Pause standen Brötchen, Süßes, Kaffee sowie alkoholfreie Getränke zur Auswahl.

   Eine Kurzbericht über den großartigen Konzertabend finden Sie im  dieser Homepage unter   BLOG.

Wir danken den beiden Solistinnen, dem Dirgenten, den Damen und Herr des  des Orchesters für einen großartigen stimmungsvollen Konzertabend.

louise & Heinz Pickart

Berichte via e-mail 

Sehr geehrte Damen und Herrn, liebe Freunde von Centipede.

Es ist uns wichtig, die Information über das Leben des "Tausendfüsslers" an Sie/Euch, in der uns eigenen Berichtsform durchzuführen, was bedeutet: "Wir erarbeiten den bebilderten Text, kopieren und kuvertieren ihn und bringen ihn zur Post."

Da wir wissen, dass es nicht in jeder Wohnung einen Computer mit Internet gibt, wollen wir daher die eingespielte Form unseres Berichtswesens an Sie/Euch zunächst beibehalten. Künftig wird der Bericht auch auf unserer Homepage  abrufbar sein. Als zusätzliche Alternative bieten wir Ihnen/Euch an, die Berichte per Email zuzuschicken.  Wir können so die teuren Postgebühren sparen, und das Geld in unser Milch-Projekt investieren. In diesem Zusammenhang  ersuchen wir Sie/Euch, uns Ihre/Eure E-Mail-Adresse bekannt zu geben.

Vielen Dank für Ihre/Eure Mühe                           

Louise und Heinz Pickart

           Den Bericht von unseren Touren finden Sie unter "Tour-Bericht"